Jagdsaison in Namibia

Wann ist die beste Jagdzeit in Namibia?

Namibia hat ca. 320 Sonnentage. Und dennoch sind die Jahreszeiten völlig unterschiedlich. Wichtig vorab zu wissen: Die Jahreszeiten zwischen Deutschland und Namibia sind immer entgegengesetzt. Wenn auf der Nordhalbkugel in Deutschland beispielsweise Sommer ist, ist auf der SĂŒdhalbkugel Winter. Wenn in Namibia z.B. FrĂŒhling ist, dann haben wir in Deutschland den Herbst.

the-eco-hunter-jagd-saison-junger-mann-mit-hund-und-waffe-jagen-panorama-aussicht

01. Februar bis 30. November

Die Jagdsaison fĂŒr die TrophĂ€enjagd

Die Jagdsaison fĂŒr die TrophĂ€enjagd in Namibia geht vom 01. Februar bis 30. November eines jeden Jahres. Zwei Monate lang – im Dezember und Januar – darf nicht gejagt werden. Dann ist Ruhezeit und die Population hat Zeit fĂŒr ihren Nachwuchs.

the-eco-hunter-jagd-saison-oryx-kuh-mit-kalb-wenig-weide-trockene-landschaft

Halbe Stunde vor und nach Sonnenauf- & untergang

Zeitliche Vorgaben fĂŒr die Bejagung

Von Februar bis November darf zudem nur in der Zeit zwischen 30 Minuten vor Sonnenaufgang bis 30 Minuten nach Sonnenuntergang gejagt werden! Nachts und mit Scheinwerfer ist das Jagen tabu.

the-eco-hunter-jagd-saison-landschaft-sonnenuntergang-hinter-dem-trockenen-baum

In welcher Jagdsaison sollte ich reisen?

the-eco-hunter-jagd-saison-landschaft-gruene-weide-winter-bergig-felsen-trocken

Winter - Jagdsaison in Namibia

Die Trockenzeit wird hÀufig als die beste Jagdzeit in Namibia gewertet

In den Monaten Mai bis September fĂ€llt kein Regen, es handelt sich hierbei um die sogenannte “Trockenzeit”. Es erwartet dich strahlend, blauer Himmel und sternenklare NĂ€che ohne auch nur eine Wolke. Am Tag wird es schön warm, aber nicht zu heiß und gegen Abend und in der Nacht kann es auch mal besonders kalt werden. 

Das Jagdwild ist in den Trockenmonaten durch die eintönige, trockene (und spÀter im Jahr) kahl gefressene Vegetation besonders gut zu entdecken. Zudem ist in diesen Monaten das Wild hÀufig an den wertvollen Wasserstellen anzutreffen.

Mai / Juni / Juli / August

the-eco-hunter-jagd-saison-landschaft-gruene-weide-oryx-auf-der-flaeche-panorama-aussicht-Fruehling-berge

FrĂŒhling - Jagdsaison in Namibia

SpektakulÀre Natur: Trockenzeit, Trockengewitter und die "kleine Regenzeit"

Es ist immer noch sehr trocken und kann nun besonders heiß werden. Gegen Oktober treten die ersten Trockengewitter ein, was das Risiko fĂŒr verherende, aber ökologisch wichtige Buschfeuer stark erhöht. Mit GlĂŒck fallen die ersten Tropfen, was Land und Leute besonders freut – nach monatelanger Trockenheit. Nach den Buschfeuern erstrahlen die abgebrannten FlĂ€chen durch den ersten Regen als erstes wieder mit einem grĂŒnen Teppich aus saftigem Gras. Durch den positiven ökologischen Nutzen den ein Buschfeuer mit sich bringt, ist auf diesen grĂŒnen FlĂ€chen als erstes das Wild zu entdecken. SpektakulĂ€re Wolkenformationen und Sonnenauf- & untergĂ€nge zeichnen diese Jahreszeit aus.

September / Oktober / November

the-eco-hunter-jagd-saison-landschaft-gruene-weide-sommer-berge-regen-panorama-aussicht-dunkle-wolken

Sommer - Keine Jagdsaison in Namibia

Jagen ist nicht erlaubt - Zeit fĂŒr Regeneration der Natur und der Population

Namibia wird grĂŒn. Etwa zwei Wochen nach dem ersten Regenschauer verwandelt sich die gesamte Landschaft. Es ist feucht, warm und die Wasserreserven fĂŒllen sich durch heftige Regenschauer endlich wieder auf. HĂ€ufig zu sehen ist ein Spektakel aus Regenbögen, dunklen Gewitterwolken und leuchtenden Wolken bei Sonnenauf- und -untergang. Die Tiere sind durch das grĂŒne und nĂ€hrstoffreiche Gras in ihrer stĂ€rksten körperlichen Verfassung. Es ist viel Nachwuchs zu sehen, Wasser steht ĂŒberall, das Wild verteilt sich und ist nicht mehr – wie in den Trockenmonaten – hĂ€ufig nur an den Wasserlöchern anzutreffen. Es ist Ruhezeit. Es darf im Dezember und Januar nicht gejagt werden. Zeit, damit sich die Natur und die Population sich so richtig erholen kann.

Dezember / Januar

the-eco-hunter-jagd-saison-flache-landschaft-gruene-weite-weide-herbst-berge-im-hintergrund

Herbst - Jagdsaison in Namibia

Der grĂŒne Schleier verwandelt sich in einen goldenen

Namibia ist immer noch grĂŒn und es fĂ€llt weiterhin Regen. Die IntensitĂ€t nimmt jedoch ab, je weiter die Monate voranschreiten. Wie das Wild in Namibia durch die bevorstehende Trockenheit kommt, ist abhĂ€ngig davon, wie lange und wie stark es regnet. Anhand dieser Gegebenheiten leitet sich ab, wie lange die Wasserreserven fĂŒr den Rest des Jahres reichen werden. Einige Farmer und Wildreservate fangen das Wasser durch DĂ€mme oder halten die Wasserstellen durch Solarpumpen aktiv. Es ist immer noch feucht und warm und die Tiere genießen die nĂ€hrstoffreiche Vegetation und haben ihren Nachwuchs im besten Falle durch die ersten Monate gebracht, sodass sie nun stark genug sind. Desto weniger Regen fĂ€llt, desto mehr “verbrennt” das Gras und wird dadurch gold. Von dem grĂŒnen Schleier wird schon bald kaum noch etwas zu sehen sein.

Februar / MĂ€rz / April

NOCH FRAGEN?

Dieser Jagdratgeber soll dir dabei helfen, die richtige Entscheidung fĂŒr deine Jagdreise zu treffen. Du brauchst dafĂŒr noch mehr Informationen?